Sagenhaft?! – Ein Projekt des Strudelkollektivs

Das Strudelkollktiv eine Gruppe aus drei Frauen mit Architektur – Background, hat sich mit dem Thema Sagen und Aussagen auseinandergesetzt und wird am Samstag, den 17.2. dazu eine partizipative Performance im Bährenmühldurchgang veranstalten.

Advertisements

Strudel luftballonDie „Strudels“ setzen sich in ihren Arbeiten sehr stark, mit der politischen Sphäre des öffentlichen Raumes auseinander und tun dies stets mit einem Augenzwinkern. Die Ambivalenz von Sprache und Wortspielereien sind dabei ebenso Thema wie akutelle politische Diskurse und die Nutzung von Platz in der Stadt.

Sagenhaft?!

Ort: Bärenmühldurchgang

Wann:  17.02.2018, 14:00 Uhr

„Sagenhaft!“ Das könnte die Reaktion auf eine Erzählung sein, die man gerade gehört oder gelesen hat. Tagtäglich werden wir mit Geschichten konfrontiert, die von Person zu Person weitergegeben werden. Genauso wie Sagen, beinhalten solche „News“ meist einen wahren Kern, der durch das Weitererzählen immer mehr verwässert wird.

So werden „Sagen“ zu einem guten Nährboden unterschiedlicher Interpretationen. Denn oftmals wird nicht hinterfragt, was hinter einer Geschichte steckt oder wir hören nur das, was wir glauben wollen. Wahrheiten verschieben sich und werden von Fakten gestützten Tatsachen zu gefühlten, subjektiven Ansichtssachen.

Gerade im Zusammenhang mit dem politischen Diskurs, kann dies größere Auswirkungen auf die Entwicklung der Gesellschaft mit sich ziehen.

Mit dem Projekt Sagenhaft?! möchten wir herausfinden, wie unterschiedliche Aussagen von Politikerinnen und Politikern interpretiert werden und wie sich die unterschiedlichen Interpretationen auf einem „Wahrheitsbaromenter“ abbilden. Dazu laden wir Passantinnen und Passanten ein, ihre Blasen, in denen sie leben, zerplatzen zu lassen, ihre Interpretationen preiszugeben, sie zu kategorisieren und sich mit uns auf die Suche nach dem Kern der Wahrheit zu begeben.

Der Weg durch den sagenumwobenen Bärenmühlendurchgang wird so zum Weg der „Wahrheitsfindung“ und spiegelt die Ansichten der Gesellschaft wider.

Strudelkollektiv: Julia Rogner, Nicole Feiner, Marlene Handl

Link zum Event

hosted by: Operngassenforschungslabor

 

Autor: operngassenforscherin

urbanistisch aktionistisch motivierte Stadtforschungsplattform

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s